Fachschule für Heilerziehungspflege

Corona-Virus: Landesregierung von Baden-Württemberg ordnet Schulschließungen ab Dienstag, 17. März 2020 für alle Schulen an. Ab Montag 04. Mai 2020 starten wir mit Vorbereitung von Prüfungskursen und Prüfungen vorsichtig wieder in den Präsenzunterricht. Unsere Kurse sind informiert und werden über einen Newsletter auf dem Laufenden gehalten.

HEP berufsbild

Heilerziehungspflege & Heilerziehungsassistenz

sind Berufe, die Menschen mit Unterstützungsbedarf in unterschiedlichen Lebensbereichen assistieren.

An der Evangelischen Fachschule für Heilerziehungspflege begleiten wir insgesamt rund 130 Auszubildende bei ihrem Ausbildungsprozess in der Heilerziehungspflege (HEP, DQR 6) bzw. der Heilerziehungsassistenz (HEA, DQR 4). Die bei uns ausgebildeten Persönlichkeiten sind Assistenz- bzw. Fachkräfte für Teilhabe, Bildung und Pflege. Die Ausbildungen finden an den beiden Lernorten Fachschule und Fachpraxis statt und führen zur staatlichen Anerkennung. In beiden Ausbildungsgängen wird durchgängig eine tariflich geregelte attraktive Ausbildungsvergütung gezahlt!

Fachlichkeit und Persönlichkeit!

Wer kompetent in einem Beruf handeln will, benötigt Fachlichkeit und Persönlichkeit. Die Begleitung in beiden Feldern ist uns ein Anliegen in der Ausbildung. Wir verstehen Ausbildung als Möglichkeit fachliche und persönliche Kompetenzen für die Arbeit mit Menschen mit Unterstützungsbedarf zu entwickeln. Die Fachschule versteht sich dabei als Stätte der Erwachsenenbildung, d.h. wir gehen davon aus, dass sich unserer Auszubildenden aktiv für die Ausbildung entschieden haben und die von uns angebotenen Impulse aktiv aufgreifen.

Unsere Nordsterne, unser Leitbild, machen deutlich, auf was es uns ankommt:

  • Zukunft gestalten
  • Fokus Lebensqualität
  • Vielfalt als Bereicherung
  • Die Fachkräfte/Assistenzkräfte in der Eingliederungshilfe
  • Kompetenzen entwickeln
  • Eigene Arbeit professionalisieren
  • Lernen erlernen
  • Ideen werden Wirklichkeit
  • Klarheit und Transparenz

AKTUELLES