unterricht im freien

Geld verdienen & Realschulabschluss erwerben?

Heilerziehungsassistenz (HEA) macht’s möglich!

Grundsätzlich gilt: Haben Sie Fragen rund um die Ausbildung bei uns?

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: 0791/500281 (Frau Hahn oder Frau Künzig)

oder per an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Voraussetzungen zur Ausbildung in der Heilerziehungsassistenz:

  • mindestens Hauptschulabschluss (oder gleichwertig)
  • gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zusage für einen Ausbildungsplatz in einer geeigneten Praxisstelle

Ziele der Ausbildung

  • Menschen mit Unterstützungsbedarf in der Behindertenhilfe begleiten
  • Fachwissen, Sozialkompetenz & mittlerer Bildungsabschluss
  • staatliche Anerkennung
  • Mittlere Reife kann erworben werden - ohne Mathe und ohne zusätzlichen Fremdsprachenunterricht

 

Zeitliche Organisation

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und erfolgt im Wechsel an zwei Lernorten:

  • in der Regel zwei Schultage in der Woche
  • drei Tage in der Woche in der Praxis
  • mindestens 1280 theoretischer und praktischer Unterricht in zwei Jahren
  • kleine Lerngruppe
  • Lerninhalte in Modulen
  • Schriftliche, mündliche und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung.

Ausbildungsbeginn ist jährlich am 01. September.

  • Ziel: mittlerer Bildungsabschluss! Dazu ist der Nachweis von mindestens 5 Jahren Fremdsprachenunterricht mit Note ausreichend und Abschluss HEA mit Endnote mindestens 3,0 notwenig.
  • Mit dem mittleren Bildungsabschluss ist der Durchstieg zur Heilerziehungspflege möglich!

 

Verdienst

Die Praxisstelle bezahlt eine Ausbildungsvergütung während der gesamten 2 Jahren von ca. 900 € / Monat.

Unsere BerufsfachschülerInnen bezahlen kein Schulgeld!